Thailändische Geflügel-Bällchen im Ofen gebacken

Thailändische Geflügel-Bällchen im Ofen gebacken

Thai Chicken Balls

 

So lautet die Überschrift bei der australischen Rezeptwelt.

Ein kurzer Blick über die Zutatenliste, ein schneller Durchgang der heimischen Vorräte und schon nahm die Idee für unser Essen Formen an.

 

Ein Thermomix oder eine Küchenmaschine sollte allerdings zum Einsatz kommen, damit aus den Zutaten eine formbare Masse entsteht.

 

Bei uns wird Geflügelhackfleisch leider nicht beim Metzger angeboten. Falls Du die Möglichkeit hast, kann das Rezept auch ohne Küchenhelfer zubereitet werden.

Dann müssen lediglich Knoblauch, Chili, Koriander und Kaffirblätter fein gehackt werden. Mit dem Geflügelhack und den restlichen Zutaten mischen und gut verkneten. Schon ist die Masse fertig zum formen.

Alternativ könnte es bestimmt auch mit einer anderen gehackten Fleischvariante zubereitet werden.

 

In unserem Fall wartete sowieso eine große Hähnchenbrust darauf verarbeitet zu werden. Nach dem Mixen sollten die Zutaten eine mittelfeine Konsistenz haben.

Einzelne kleine Stückchen dürfen ruhig noch erkennbar sein.

 

Zum Formen der Bällchen sollten vorher die Hände (falls Du welche benutzt, auch die Einweghandschuhe) mit etwas Öl eingerieben werden.

Zum einen klebt die Fleischmasse beim Rollen nicht so stark, zum anderen werden die Bällchen durch die leichte Ölhülle von außen schön braun.

 

Während des Backens blähen die Kugeln sich etwas auf und werden größer. Daher unbedingt mit etwas Abstand auf das Backblech setzen.

Kurz nach dem Herausnehmen aus dem Ofen schrumpfen sie allerdings wieder und werden runzelig.

 

Sie schmecken sowohl warm wie auch kalt.

Zusammen mit süß-scharfer Chilisauce als Dip kann es prima als Fingerfood oder Partysnack angeboten werden.

Lunchbox oder Picknick geeignet sind sie auch.

Werden die Bällchen heiß mit etwas Basmati Reis und Sauce serviert, geht es ohne Weiteres auch als Hauptgang durch.

 

 

Thailändische Geflügel-Bällchen

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit, Vorspeise
Land & Region Thailand
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • Thermomix oder Küchenmaschine

Zutaten
  

  • 750 gr Hähnchenbrust
  • 2 Knoblauchzehen geschält
  • 30 gr frischer Koriander mit Stil, grob zerteilt
  • 1 rote Chilischote in groben Stücken
  • 2 Stück frische Kaffirlimettenblätter, oder TK grob zerrissen
  • 30 ml Oystersauce
  • 30 ml Fischsauce, thailändisch
  • 2 TL grüne Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch, gut geschüttelt, dickflüssig
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Mehl
  • etwas Öl für die Hände
  • süß-scharfe Chilisauce zum Servieren

Anleitungen
 

  • Die Hähnchenbrust waschen, trocknen und in Würfel ( ca. 3 x 3 cm) schneiden.
    Zur Seite stellen.
    Falls verfügbar kann alternativ auch direkt Geglügelgehacktes genommen werden.
  • Knoblauch, Chili, Koriander und Kaffirblätter in den Thermomix oder die Küchenmaschine geben und zerkleinern. Thermomix : 5 Sek./St. 5,5
    Mit einem Spatel runterschieben.
  • Hähnchenwürfel im Mixtopf/Behälter verteilen und alle restlichen Zutaten zufügen.
    Mixen, bis eine mittelfeine Konsistenz erreicht ist. Thermomix : 5 Sek./ St. 8-10
  • Ofen auf 180*C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Nach Belieben Einmalhandschuhe verwenden. Etwas Öl in den Händen verreiben.
  • Etwas von der Geflügelmasse entnehmen und mit den Handflächen zu einem Bällchen rollen, das ungefähr die Größe einer großen Walnuß haben sollte. Mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  • Die Gesamte Masse auf diese Weise verarbeiten. Bei Bedarf zwischendurch wieder etwas Öl in den Handflächen verreiben.
  • Das Öl hilft dabei, dass die Bällchen weniger an den Händen kleben und sorgt beim Backen für eine schöne Bräune.
  • Die Masse reicht für ungefähr 35 Bällchen.
  • Die fertig gerollten Bällchen mit dem Backblech auf mittlerer Schiene für ca. 25 - 35 Minuten
    mit Umluft im Ofen goldbraun backen lassen. Verwendet man nur Ober-/Unterhitze, werden sie nicht so schön braun.

Notizen

Während des Backens werden die Bällchen größer und blähen sich auf. Bereits nach einer kurzen Abkühlzeit schrumpfen sie allerdings wieder und werden runzelig.
Schmecken warm und kalt. Sollten mit süß-scharfer Chilisauce zum Dippen serviert werden.
Ideal als Snack, Fingerfood, kleine Vorspeise oder in Ergänzung mit Reis auch als Hauptgericht.
Inspirationsquelle : Rezeptwelt Australien
 
Keyword Geflügel, Snack


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating