Sushi Bowl

Sushi Bowl

Sushi Bowl  –

die ideale Alternative,  wenn  schnell  eine größere Menge Sushi bereitstehen muss

 

Wir lieben Sushi – in sämtlichen Variationen !

 

Wenn Du selbst auch schon einmal Sushi Röllchen und Co zubereitet hast, weißt Du, wie lange die Herstellung von diesen kleinen, hübschen Leckereien dauert.

 

Obwohl ich mich nicht gerade ungeschickt anstelle, benötige ich doch eine ganze Weile, bis ich die benötigte Menge zum satt werden für uns zubereitet habe.

Wenn Zeit und Muse es zulassen, mache ich das auch sehr gerne. Denn eine große dekorative Platte mit einer bunten Sushi-Auswahl ist etwas Besonderes und sorgt für ein abwechslungsreiches und stilvolles Ambiente.

 

Doch in der Regel sieht es eher so aus, dass der “Sushi-Hunger” schnell gestillt werden möchte und das Ambiente auf der Strecke bleibt.

 

Aber niemals der Geschmack !

 

Eine duftende Bowl mit den japanischen Lieblingskomponenten steht wesentlich schneller auf dem Tisch und dauert gerade mal solange, wie der Reiskocher für unseren Sushireis benötigt. Die Zubereitung von unserem Sushi-Reis habe ich bereits beschrieben.

 

Natürlich kann jeder seine Schale befüllen wie er möchte. Unsere Favoriten sind zum Beispiel Sashimi Lachs und Thunfisch, Edamame, Noriblätter, Avocado, Kimchi, schwarze Sesamsamen.

Dazu gibt es die üblichen Ergänzungen wie Wasabi, eingelegter Ingwer und Sojasauce.

 

Allerdings verzichten wir auf diese Ergänzungen und ersetzen sie durch eine Marinade aus frisch geriebenem Ingwer, Sojasauce, Reisessig und geröstetem Sesamöl.

 

Wer mich kennt weiß, dass ich mir sehr gerne Inspirationen von Nigella Lawson hole. So kam mir auch bei diesem Video die Idee für “unsere” Sushi Bowl.

 

 

Für alle Links auf dieser Homepage gilt:

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich

von allen Inhalten aller verlinkten

Seitenadressen auf meiner Homepage

und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=X-8osue3nLg

 

 

 

Der Lachs alleine war mir zu wenig. So kam der Reis als Sättigungsbeilage dazu. Dann die Avocado als Farbtupfer – was somit schon sehr stark an unser Lieblings-Maki “Sake Avo” erinnerte.

 

 

Inzwischen bestücken wir unsere Bowl nur mit den einzelnen Zutaten und beträufeln alles mit dieser ausgesprochen leckeren Sauce.

 

 

Die Säure des Reisessig “beizt” den Lachs.

Je länger der Fisch mit der Marinade in

Berührung kommt, desto mehr verändert er

seine Farbe und wird quasi “gegart”.

 

 

 

Probiere es aus und lasse Deiner Phantasie freien Lauf. Sicherlich hast Du auch schon Ideen für Deine Variante einer Sushi Bowl !

 

 

Marinade für Sushi Bowl

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Marinade
Land & Region Japan
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 3 - 4 cm frischer Ingwer am Liebsten Bio aus Peru
  • 60 ml Sojasauce
  • 60 ml Reisessig
  • 1 EL geröstetes Sesamöl

Anleitungen
 

  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Die Flüssigkeiten mit dem geriebenen Ingwer vermischen.

Notizen

Über rohen Lachs träufeln.
Die Säure des Reisessig "beizt" den Lachs. Je länger der Fisch mit der Marinade in Berührung kommt, desto mehr verändert er seine Farbe und wird quasi "gegart".
Original von Nigella Lawson "Salmon with ginger, soy and rice vinegar"
Keyword Ingwer, Sojasauce, Sushi


2 thoughts on “Sushi Bowl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating