Vegane Rahm-Champignon-Pfanne mit frischem Blattspinat

Vegane Rahm-Champignon-Pfanne mit frischem Blattspinat

Vegane cremige Rahmsauce mit Champignons und frischem Blattspinat

 

Als Beilage zu Spaghetti ist das gesamte Gericht in diesem Fall vegan.

Wobei das rein zufällig so entstanden ist.

Eigentlich wird für dieses Rezept Hähnchenbrustfilet in Streifen geschnitten und in der Marinade eingelegt.

Mit Garnelen haben wir es auch schon probiert.

Beides war aber gerade nicht verfügbar.

Dafür wartete allerdings eine ausreichende Menge Champignons auf ihre Verwendung.

Die marinierten Pilze sind ein hervorragender, herzhafter Fleischersatz.

Die cremige Sauce kommt durch Mandelmus zustande.

Weißes Mandelmus ist sehr fein und mild im Geschmack und sorgt eher für eine helle Sauce.

Das braune Mandelmus hat einen viel kräftigeren Eigengeschmack. Die Sauce bekommt die typische Farbe einer dunklen Rahmsauce.

 

 

Das feinere weisse Mandelmus

wird aus blanchierten, geschälten, ungerösteten Mandeln hergestellt.

Das rustikale braune Mandelmus

wird aus ungeschälten und gerösteten Mandeln gewonnen.

 

 

Die Marinade muss etwas Zeit haben, ihre Aromen an die Pilze (oder Geflügel, Garnelen) abgeben zu können.

Ungefähr 20 Minuten sollten es schon sein.

Es klappt aber auch sehr gut, wenn die Zutaten morgens schnell zusammengerührt werden und im Kühlschrank auf ihren späteren Einsatz warten.

Da dies ein „Stir-fry“ Gericht ist, was bei der Zubereitung sehr schnell in der Pfanne angebraten und gerührt wird, steht es ansonsten ruckzuck auf dem Tisch.

 

Vegane Rahm-Champignon-Pfanne mit frischem Blattspinat

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Pfanne

Zutaten
  

  • 400 gr Champigons gewaschen, getrocknet
  • 200 gr frischen Blattspinat gut gewaschen, trocken geschleudert
  • 4 EL Weißwein
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 TL gehäuft, Speisestärke
  • 1-2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1-1,5 EL Mandelmus
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 Schluck Wasser, nur bei Bedarf
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Champignons waschen, gut abtrocknen und vierteln oder achteln.
  • Für die Marinade Weißwein, Sojasauce, Speisestärke, Chiliflocken und gepressten Knoblauch verrühren, bis die Stärke aufgelöst ist.
  • Die Pilze mit der Marinade vermengen und mind. 20 Minuten ziehen lassen.
  • Den Spinat gut waschen (kann sandig sein!) und trocken schleudern.
  • Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
  • Pilze mit Marinade in die heiße Pfanne geben und unter ständigem Rühren anbraten.
  • Das Mandelmus zufügen und zügig verrühren, bis es sich aufgelöst hat. Die Sauce dickt stark ein. Bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen. Nicht zu viel, denn der Spinat gibt auch noch Flüssigkeit ab. Temperatur runterstellen.
  • Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kurz vor dem Servieren den frischen Blattspinat unterheben, damit er noch knackig bleibt.

Notizen

Wer nicht vegan lebt, kann Parmesan zufügen.
Statt Pilze können auch gut Streifen vom Hähnchenbrustfilet oder Garnelen mariniert werden. Während der "Ziehzeit" aber unbedingt in den Kühlschrank stellen.
Dazu passen Spaghetti.
Keyword Mandelmus, Pilze, vegan, vegetarisch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating